| Kontakt | Impressum |

IP-Info

Windows XP
Suche in
Hinweis
Bevor Sie Änderungen an der Registry vornehmen, sollten Sie diese immer sichern! Wenn etwas schief geht, können Sie mit Hilfe der Sicherung den vormaligen Zustand wiederherstellen.
Informationen zur Sicherung der Registry finden Sie unter
Aktionen beim Herunterfahren und Abmelden
Autor: admin(a) | gelesen: 11469 | Kommentare:

Mit zwei DWORD - Einträgen können Sie kontrollieren, was Windows XP beim Herunterfahren oder Abmelden macht. So können Sie z.B. Windows XP dazu zwingen, das der Computer nach dem Herunterfahren ausgeschaltet wird.

Klicken Sie auf Start, Ausführen. Geben Sie regedit ein und bestätigen mit OK.

Gehen Sie im Registry-Editor zum Schlüssel

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\WindowsNT\CurrentVersion\Shutdown

Wenn der Schlüssel Shutdown nicht vorhanden ist, müssen Sie den Schlüssel im Schlüssel

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\WindowsNT\CurrentVersion

erstellen. Im Schlüssel Shutdown legen Sie dann zwei neue DWORD -Einträge an.

Dem ersten DWORD -Eintrag geben Sie den Namen LoogofSetting und weisen ihm den entsprechenden Wert aus der Tabelle zu.

Dem zweiten DWORD -Eintrag geben Sie den Namen ShutdownSettings und weisen auch ihm den entsprechenden Wert aus der Tabelle zu.

0
für Abmelden
1
für Windows herunterfahren
2
für Windows herunterfahren und anschließenden Neustart
3
für Windows herunterfahren und Computer ausschalten

Zum Schluss müssen Sie den Computer neu starten, damit die Einstellungen übernommen werden.

 

Nachdruck der Screenshots mit freundlicher Erlaubnis der Microsoft Corporation

Hilfe zu den Tipps erhalten Sie im Forum.

Falls dieser Tipp Fehler enthält, diese bitte an uns oder im Forum melden.

Kommentare

rodofbg
29 Mai 2014, 20:41
Windows XP fährt hoch bis zur Benutzerauswahl,
Benutzer zur Auswahl fehlt, keine Möglickeit den PC zu starten.
Ich bitte um Ihre Hilfe.
Danke
http://tipps4you.de
FireFox   Internet Explorer   Opera   Safari  
 
  
Diese Seite wurde in 0.009 Sekunden geladen