| Kontakt | Impressum |

IP-Info

Windows 7
Suche in
Größe der Auslagerungsdatei unter Windows 7 einstellen
Autor: admin(a) | gelesen: 581266 | Kommentare:

Da nicht alle Daten gleichzeitig im Arbeitsspeicher (RAM) gehalten werden können, benötigt Windows die Auslagerungsdatei (pagefile.sys). D.h. was gerade an Daten nicht benötigt wird, wird auf die Festplatte ausgelagert. Darum bezeichnet man die Auslagerungsdatei auch als Virtuellen Speicher. Die Größe der Auslagerungsdatei richtet sich nach dem eingebauten Hauptspeicher/Arbeitsspeicher und beträgt etwa 1.5 x der Größe des verbauten Arbeitsspeichers.

Per Voreinstellung verwaltet Windows 7 die Auslagerungsdatei dynamisch. Das heißt, Windows vergrößert und verkleinert den reservierten Speicherbereich je nach Bedarf. Das kostet allerdings Rechenzeit. Schneller arbeitet das System, wenn Sie der Auslagerungsdatei eine feste Größe zuordnen.

Um die Größe der Auslagerungsdatei zu ändern klicken Sie auf Start -> Systemsteuerung

-> System und Sicherheit

-> System

und in der linken Navigationsleiste auf Erweiterte Systemeinstellungen

In dem Fenster Systemeigenschaften klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert und im ersten Bereich unter Leistung auf den Button Einstellungen.

Im sich öffnenden Fenster Leistungsoptionen klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert und unter Virtueller Arbeitsspeicher auf den Button Ändern....

Entfernen Sie im folgenden Dialogfeld den Haken bei Auslagerungsdateigröße für alle Laufwerke automatisch verwalten und klicken Sie auf die runde Schaltfläche bei Benutzerdefinierte Größe.

Nun tragen Sie unter Benutzerdefinierte Größe in den Feldern Anfangsgröße (MB) und Maximale Größe (MB) jeweils den gleichen Wert ein. Welchen Wert Sie dabei wählen, hängt von Ihrem Arbeitsspeicher (RAM) ab.

RAM
Anfangsgröße (MB)
Maximale Größe (MB)
1 GB
1536
1536
2 GB
3072
3072
3 GB
4608
4608
4 GB
6144
6144

Anschließend klicken Sie auf den Button Festlegen damit die Werte übernommen werden, und schließen das Fenster mit einem Klick auf OK.

Um die Einstellungen zu übernehmen müssen Sie den Computer neu starten.

 

 

Nachdruck der Screenshots mit freundlicher Erlaubnis der Microsoft Corporation

Hilfe zu den Tipps erhalten Sie im Forum.

Falls dieser Tipp Fehler enthält, diese bitte an uns oder im Forum melden.

 

Kommentare (32)

Manfred Müller am: 02 Jul 2010, 04:41
Hallo habe Notebook mit Intel Core I7 und 8GB Arbeitsspeicher.Benötige ich denn wirklich noch eine Auslagerungsdatei wenn ja wie groß sollte sie sein?
MFG M.Müller
nightsurfer am: 02 Jul 2010, 13:44
Nach unserer Erfahrung sollte man die Auslagerungsdatei, auch bei 6, 8 oder 16GB installiertem RAM, mindestens auf 256 - 512MB einstellen, da einige Programme immer auf diese zugreifen. Ist Sie ganz abgeschaltet kann es zu Problemen (Programmabstürze) kommen.
stefan am: 18 Nov 2010, 22:21
Bringt es was der Auslagerungsdatei eine eigene Partition zu geben..ich habe irgedwo gelesen das wär wegen der ständigen Fragmentierung der Festplatte gut...da diese Partition dadurch nicht fragmentiert wird..oder nicht so stark
MFG Stefan
nightsurfer am: 19 Nov 2010, 03:30
@stefan

siehe E-Mail
Benny am: 29 Dez 2010, 15:21
@ nightsurfer,

Ich bin auch am überlegen, der Auslagerungsdatei eine eigene Partition zu verpassen^^
Bin sehr daran interessiert, was du dazu sagen kannst!! bz. ^^ siehe E-Mail ;-)
nightsurfer am: 29 Dez 2010, 23:50
@Benny

siehe E-Mail.
Joschi am: 04 Jan 2011, 16:53
@nightsurfer

Ich bin zufällig auf diese Seite gestossen (google), da mich die Auslagerungsdatei und dessen Zweck interessiert hat. Danach las ich die Kommentare durch und "stefan" hat meiner Meinung nach eine sehr interessante Frage gestellt. Da z.B. bei Linux auch eine separate Partition für die Auslagerungsdatei erstellt wird, nahm es mich wunder was die darauffolgenden Kommentare ergeben würden. Doch siehe da, ich muss mich mit ner Antwort "siehe E-mail." begnügen.

Nun meine Frage an Dich: Wiso vorenthaltest du die Antwort auf Stefan's Frage den restlich interessierten? Und das 2 mal hintereinander?

Grüsse
Joschi
nightsurfer am: 05 Jan 2011, 00:07
@Joschi

Es ist nicht beabsichtigt Dir und auch anderen Besuchern meine Antwort auf die Frage von Stefan vor zu enthalten. Ich bin nur der Meinung, das wir für solche Sachen ein Forum haben. Meine Antwort zu Stefan's Frage findest Du hier.
8er-moni am: 06 Feb 2011, 08:26
Hallo!
Vielen Dank für die Tipps auf dieser Seite. Ich habe das nach dieser Anleitung gemacht, aber nach dem Neustart war der Eintrag für die Benutzerdefinierte Größe nicht mehr da.

Bei jedem Neustart (schon "immer") öffnet sich das Fenster "Leistungsoptionen ... wo unten auf ändern gedrückt werden kann) und manchmal kommt noch zusätzlich das Fenster: "Es wurde eine temporäre Auslagerungsdatei erstellt, weil ein Problem bei der Konfiguration der Auslagerungsdatei für den Neustart aufgetreten ist. Die Gesamtgröße der Auslagerungsdatei für alle Laufwerke ist möglicherweise größer als vorgegeben."

Ich habe von Haus aus 2 Partitionen auf meinem notebook (Medion P6622; 4 GB RAM): C/BOOT und D/Recovery; die o.a. Änderung habe ich nur bei C gemacht - aber wie schon gesagt- sie scheint nicht auf ......
Ich hoffe, mir kann geholfen werden! :D

Liebe Grüße und danke
Moni

PS: Ich hab mich heute in Eurem Forum registriert, kann dort aber leider kein Thema eröffnen .....
nightsurfer am: 07 Feb 2011, 00:31
@8er-moni

sorry, wegen des Ausfalls im Forum. Es sollte jetzt wieder funktionieren!
8er-moni am: 07 Feb 2011, 11:46
Danke, Nightsurfer für Deine email-Hilfe - Du hast wieder eine email von mir bekommen! :D

Liebe Grüße
Moni
Win7Ult64 am: 20 Apr 2011, 23:12
Hallo :)
Ich habe 12Gb RAM und ich habe in einem Anderen beitrag über dieses Thema das ich durch Google gefunden habe gelesen das man die Aulagerungsdatei auf rund das Doppelte nehmen sollte.

Da ich aber dies schon länger habe und mich immer gefragt habe ob es sinnvoll ist wollte ich hier mal nachfragen.

Also ich habe 12Gb Ram und meine Auslagerungsdatei is auf rund 25560MB eingestellt, beide Min und Max.

Ich habe 2 Festplatten, eine 50Gb SSD auf der das System ist und eine 1TB Sata auf der die Auslagerungsdatei festgelegt ist.

Ist das nun zuviel oder ist das Okay und Gut für mein System?
nightsurfer am: 21 Apr 2011, 01:54
@Win7Ult64

12GB RAM! Was willst Du mit soviel RAM anstellen? Meiner Meinung nach viel zu hoch dimensioniert. Es sei denn Du bist Hardcore-Gamer.

18432 MB für Min. und Max. sollten reichen.

btw: Benutze doch bitte das nächste Mal für solche Fragen das Forum.
Win7Ult64 am: 21 Apr 2011, 13:02
Okay Danke. Ja bin Hardcore Gamer! Und nebenbei hab ich Programme am laufen die viel RAM benötigen wie zum beispiel Sony Vegas das Video Render Programm usw und da is soviel RAM recht sinnvoll.

Danke für die Antwort, werde für weitere Fragen das Forum benutzen.
Paddy am: 01 Okt 2011, 16:43
die einstellungen werden bei mir nicht übernommen, auch nach dem neustart nicht.
stan am: 09 Okt 2011, 06:29
dann bist du schwul paddy XD
Mario am: 10 Okt 2011, 10:47
bei mir funktioniert es nicht. habe nur 872 mb speicherplatz zur verfügung. bin weder gamer noch habe ich sonst grosse dinge heruntergeladen seit ich das gerät habe.es ist ein probook 4520s und ich kann beinahe gar nichts mehr darauf instalieren. festlegen lässt sich auch nichts. bitte anwort schreiben. danke
1976_daniel am: 10 Jan 2012, 17:02
Hi alle zusammen,

ich habe das gleiche Problem wie schon oben von 8er-Moni beschrieben. Habe versucht die Auslagerungsdatei zu erstellen, allerdings ohne Erfolg. Die Meldung erscheint weiterhin. Bin ziemlich ratlos. Kann vielleicht eine/einer helfen?
LovinRomance am: 02 Mai 2012, 11:18
Hallo nightsurfer,

ich habe das selbe Problem, wie meine Vorposter! Da ich nicht im Forum angemeldet bin, wollte ich hier kurz um deine Hilfe bitten.
Seit einiger Zeit öffnet sich gleich nach Systemstart das Fenster "Leistungsoptionen". Wenn ich dort etwas einstelle oder selbst, wenn ich es so einstelle, wie von dir beschrieben, kommt ein Fenster "Die Datei mit dem Namen 'c:\pagefile.sys' ist bereits vorhanden. Möchten Sie diese Datei mit einer Auslagerungsdatei ersetzen?" Dies bestätige ich mit "ja" und starte neu. Nach Neustart erhalte ich wieder das Fenster "Leistungsoptionen" und der vorher eingestellte Wert ist leer, also "0".

Seither habe ich auch öfter Systemabstürze. Was kann ich tun?

Vielen Dank und verzeih bitte, dass ich hier frage! Liebe Grüße, Chris
Jodelsepp am: 17 Jul 2012, 00:17
keine ausrechenden Benutzerrechte ist wie so oft die Antwort, right-click "Run as Administrator" das Zauberwort -
bei "Home" bis "Home haha Premium" (also W7 mit Dödel-Administrator = admin ohne admin-Rechte) kann man sich das ganze hochwarscheinlich eh sparen.
Alex2012 am: 11 Aug 2012, 21:24
Hallo Leute :)Em ich habe da auch so ein kleines Problemchen mit der Auslagerungsdatei . Bei meinem DxDiag steht , dass immer von meinen 12288 MB zugewiesenen Speicher nur 3646 MB verwendet wird . Wie kann ich das ändern ? Ich würde mich über eine schnelle Antwort sehr Freuen .

MfG Alex
Lisa am: 11 Sep 2012, 20:58
Hallo,
ich habe einen neuen Windows 7 Laptop.
Beim ersten Hochfahren des Laptops, konnte ich etwas zu den Festplatten einstellen. Ich habe angeklickt, dass zwei zwei Festplaten erstellt werden und eine 100GB für die die System-C-Platte eingestellt. Mehr als vom Pc selbst angegeben wurde. Sinn undZweck war mir nicht so wirklich klar.
Nun ist es so, dass die System-C-Platte bis auf 1GB voll ist und die Data D Platte noch über 359 GB freie Kapazität verfügt.

Welche Einstellungen kann ich nun vornehmen?

MfG
Lisa
NightStalker am: 06 Mai 2013, 22:13
Hallo Nightsurfer!

Ich habe deine comments mit großem interesse gelesen, ich bin ein Hardcore Gamer, und ja mein sytem hat 32 GB Ram, womit ich gerade so hinkomme! Meins AUslagerungsdatei liegt auf meine 2ten Festplatte, die ich fast nie nutze, die ist nur 250 GB groß, dort habe ich trotz aller Ram, 12 GB festgelegt, finde es vernünftig!

Danke für deine anregungen und mach weiter so!
Haggard am: 18 Mai 2013, 19:51
Mich interessiert ja die Fragestellung, wie es mit der Auslagerungsdatei aussähe, wenn sie auf ne Ramdisk gepackt wäre. Das Ram als 'Fake-Festplatte' arbeitet 10 mal schneller als ne SSD , und sogar Windows empfiehlt das neuerdings. Nun widerspricht sich das aber dann mit der Regel "Größe der Auslagerungsdatei = 1,5mal der Ram" (was ich sowieso für 'noch aus Win95-98 Tagen"-veraltet halte. Bei meinem bisherigen System konnte ich die Auslagerungsdatei ganz abstellen. Bei Win-xp als 32 Bit System nimmt ein 32-Bit-Programm nur 2 Gb ram ein, mehr erlaubt es nicht. Die Auslagerungsdatei wird ja erst benutzt wenn nicht mehr genug Ram vorhanden ist (darüberhinaus eben greifen noch Programme wie Photoshop wohl zu drauf - (soweit ich weiß aber eher als 'eigene Datei' nämlich im Sinne einer Scratch-Datei, die dann wieder nicht in der page.sys angelegt ist). Wenn man 3 Gb ram also hat, und nicht Programme nebeneinander laufen hat, und ein 32bit System, der wird kaum über 2,5 Gb (Programm + Betriebssystem) kommen. Kompliziert wirds aber mit 64 bit Windows, und Programmen die 64bit sind - die können nämlich einige Exabyte groß sein - und die möchten dann gerne ne Auslagerungsdatei, wenn der Ram ausgeht. Ob da 16-32 GB Ram helfen könnten ist irgendwie fraglich. Angenommen man hat ein Video-Projekt in Adobe Premiere. Man machte sich eine 4 GB große Fake-Hdd mit Ramdisk - man hat somit dann noch 12 GB (von 16 übrig) ... wenn diese 12 durchs Videoprojekt vollgeschrieben werden, lagert es als nächstes auf die Ramdisk aus - wo dann nach 4 GB auch "Ende Gelände" ist. Dabei ists auch egal ob man nun 8 gb Ramdisk macht, und Adobe Premiere nach vollen 8 GB Ram, die nächsten 8 GB von der Ramdisk nimmt, oder wie vorher beschrieben 12 GB erst vollschreibt, und dann 4 GB vollschreibt..am Ende ist der Speicher voll. Das läßt dann wieder 1,5 * Ram sinnvoll erscheinen (was dann aber eben 24 GB Auslagerungsdatei wäre, bei 16 GB Ram) - die MUSS dann durch ne Festplatte, bzw SSD realisiert werden. Wenn man aber oft 24 GB vollschreibt bei ner SSD verkürzt sich ihre Haltbarkeit (bei manchen sogar die Geschwindigkeit) - und somit bleibt doch die gute alte langsame HDD ? Mir kommt das Problem sehr kompliziert vor. Ich werde mir bei meinem neuen System dann zwar 4 GB Ramdisk machen(womöglich noch mehr) ,aber wie groß ich dort die Auslagerungsdatei machen sollte, bin ich mir unsicher. Ideal wäre, wenn Pagefiles sich splitten könnten (also falls das Pagefile auf der Ramdisk voll ist, würds die HDD ,oder SSD nutzen). So könnte man auch beliebige Größen für die Auslagerungsdatei einstellen, und bliebe meistens schnell unterwegs, und man würd nie mit Speicher auslaufen. Gibts jemanden, der Erfahrung hat, welches die sinnvollste Größe einer Auslagerungsdatei mit Ramdisk hat, wenn man 4GB Ramdisk reserviert ? (Achja, und ich mag mir ja auch den Browsercache, etc auf die Ramdisk packen ;)).

Liebe Grüße
Haggard
Mazrim_Taim am: 12 Feb 2014, 06:49
Die "Regel" das die Auslagerungsdatei 1,5 bis doppelt so groß sein soll der Ram stammt aus Zeiten wo man noch mit 1-4 MB! Ram hatte.
Auch das die Anfangsgröße und die Maximale Größe der Auslagerungsdatei gleich groß sein sollen hatte nur was mit der HD bzw. damit zu tun das die HDs fragmentieren und so langsammer wurden; dies ist bei einer SSD nicht mehr schlimm.
Auch die Auslagerungsdatei verschieben bzw. auf eine andere HD zu setzen kommt noch aus der Zeit wo es keine SSDs gab; bzw. wo SSDs so teuer waren das man nur Windows & ein paar Tools auf die SSD installieren konnte (~60GB große SSDs).
Bei heutigen Preisen (~160€ für 250/256GB) gibt es
eigendlich kein Grund mehr was an der Auslagerungsdatei zu ändern.
Mugetsu am: 10 Apr 2014, 00:56
Hallihallo allerseits

ich bin grade auf ein neues notebook mit ssd umgestiegen. da der platz auf SSDs knapp ist und 16 GB RAM *1,5 sehr üppig sind, wollte ich mal fragen wie der stand der dinge ist. auch und vor allem vor dem hintergrund, dass die auslagerungsdatei ja erheblich zur abnutzung der speicherzellen beiträgt, stellt sich die frage, ob nicht 512 oder 1024 MB völlig ausreichend wären, da 16 GB RAM nunmal nicht so schnell voll sind wie die 256 MB eines standard XP rechners zu anfangszeiten...
nightsurfer am: 10 Apr 2014, 04:18
@Mugetsu,

kannst es mir 512 MB probieren. Wenn es "Theater" mit irgend welchen Programmen gibt, dann würde ich auf 4 GB erhöhen.
Kenzo am: 16 Dez 2015, 01:33
Hey, ich hab mir alles durchgelesen und ich muss sagen dieses Thema beschäftigt mich sehr.

Da ich selbst nur 4 Gigabyte Arbeitsspeicher habe und Windows 10 drauf installiert habe würde ich mich freuen, wenn jemand mir helfen könnte, meinen Rechner etwas schneller zu machen.

Falls irgendjemand eine Möglichkeit hat mir bei diesem Problem zu helfen so würde ich sehr dankbar sein.
Falls Fragen zu meinem Rechner da sind,
bitte via E-Mail melden.

Danke im voraus
Stefan am: 04 Jan 2016, 19:19
Ich habe die Auslagerdungsdatei bei 16 GB Ram deaktiviert, allerdings glaube ich dass Windoof meine EInstellungen ignoriert. Quasi zwangsüberschreibt mit eigenen Werten.

Kann auch sein, dass mich ein Tool (HWINFO) narrt und ich ein Dau auf dem Gebiet bin.
Also HWINFO zeigt "virtual Memory available" 14 GB . Was sonst als die Auslagerungsdatei könnt das sein?
Nun soll keine Frage sein, nur für andere vielleicht interessant. Die die Auslagerung dekativieren wollen und vielleicht gar nicht merken, dass sie dennoch an ist (wie gesagt, ich kann mich in diesem Punkt jetzt auch irren)

Werde jetzt mal verschiedene Einstellungen (Größe) der AUslagerungsdatei ausprobieren und gucken was HWINFO mir anzeigt. Kann das jetzt nicht tun, weil ich grad den PC nicht aus machen und neustarten kann.
Stefan (A.) am: 04 Jan 2016, 19:22
PS

ich musste die Auslagerungsdatei mal deaktivieren, weil es bei GTA 5 RUCKLER beim Fahren gab. Das war zufällig die Lösung.
Mit deakt. Auslagerungsdatei gab es diese FPS Einbbrüche nicht mehr. Fällt mir grad wieder ein. Also gehe ich davon aus, dass es auf jeden Fall irgendeinen Effekt hat die Auslagerung zu deaktivieren und Programmfehler hatte ich bislang nur bei Processmon, der den ganzen Ram nach 10 Minuten beansprucht hatte (GTA 5: mit den Rucklern war es auf Automatisch ingestellt)
HJ Mrosk am: 06 Apr 2016, 15:47
Bei windows 7 läßt sich keine Arbeitsspeicher einstellen! nach dem Festlegen von 6144 MB und dem Neustart, ist der Arbeitsspeicher wieder auf Null, was kann ich tun
thomas am: 07 Jul 2016, 09:01
Ich betreibe zwangsweise Windows7-64 bit. Wenn im PC 4 GByte RAM sind, soll laut MS die Auslagerungsdatei 4 GByte * 1.5 = 6 GByte gross sein.
Bei 8 GByte RAM wäre die Auslagerungsdatei dann laut MS immerhin 12 GByte gross.
Microsoft schreibt hier: https://support.microsoft.com/de-de/kb/2160852
"normale Empfehlung 1,5-fache des installierten Arbeitsspeichers"
"Virtueller Speicher wird immer verwendet, auch dann, wenn der Speicher, der von allen aktiven Prozessen benötigt wird, die Menge des RAMs nicht überschreitet, die im System installiert ist."
und etwas weiter unten in holprigem Deutsch:
"Auf Serversystemen soll in der Regel ausreichend RAM verfügen, damit nie fehlt und die Auslagerungsdatei grundsätzlich nicht verwendet wird."
Offensichtlich gibt es Fälle, z.B. "Server", bei denen die Auslagerungsdatei nicht nötig ist...
Desweiteren steht bei mir ein PC mit Win7-64bit, mit lediglich 2 Gbyte RAM, da ist die Auslagerungsdatei seit mehreren Wochen auch *deaktiviert*, und der PC läuft flüssig! Den Taskmanager habe ich meist geöffnet zur RAM-Auslastungsbeobachtung. Google-Chrome 32bit läuft auf diesem PC und MS-Office. Ich konnte keine signifikanten Probleme feststellen. Gut, den RAM darf man natürlich nicht voll auslasten...
(1) Was soll nun ggf. der ursächliche Sinn dafür sein, bei 8 GByte RAM eine Auslagerungsdatei von 8 GByte * 1.5 = 12 GByte anzulegen ? (Ich würde die Auslagerungsdatei bei 8 GByte definitiv eher abstellen, da keines meiner Programme dabei streikt, und der PC dann flüssiger läuft. Selbst bei 2 GByte RAM läuft mein separater Test-PC bei täglicher Arbeit und ohne Auslagerungsdatei relativ flüssig.)
Wenn Ihr Anfagen zu Problemen mit eurem Computer habt, dann tut uns den Gefallen und benutzt unser Forum oder schreibt direkt an unsere Adresse info(at)tipps4you.de.
 
*Name:
*Email:
Email nicht anzeigen
*Text:
 
*Antwort:
 

 

Secured by Animated Gif Captcha Powered by Scriptsmill Comments Script
http://tipps4you.de
FireFox   Internet Explorer   Opera   Safari  
 
  
Diese Seite wurde in 0.127 Sekunden geladen