| Kontakt | Impressum |

IP-Info

Allgemein
Suche in
Hinweis
Bevor Sie Änderungen an der Registry vornehmen, sollten Sie diese immer sichern! Wenn etwas schief geht, können Sie mit Hilfe der Sicherung den vormaligen Zustand wiederherstellen.
Informationen zur Sicherung der Registry finden Sie unter
Kein Zwangsneustart nach einem Windows-Update
Autor: admin(a) | gelesen: 12591 | Kommentare:

Nach der Installation von Windows Updates erscheint (je nach Update) eine Abfrage mit der Auswahl Jetzt neu starten oder Später neu starten.

Entscheiden Sie sich dafür, das Sie den Computer zu einem späteren Zeitpunkt neu starten, werden Sie standardmäßig vom System alle 10 Minuten aufgefordert den Computer neu zu starten. Diese Meldung erscheint solange bis man letztendlich den Computer neu gestartet hat. Möchten Sie das dieser Erinnerungintervall z. B. alle 2 Stunden erscheint, oder ihn sogar ganz deaktivieren, gehen Sie folgendermaßen vor.

Tippen Sie bei gedrückter [Windows-Taste] auf die [R-Taste]. Geben Sie im Ausführen-Dialog "gpedit.msc " ein und bestätigen Sie die Eingabe mit einem Klick auf OK.

Eine eventuell erscheinende Sicherheitsabfrage bei Windows Vista oder Windows 7 bestätigen Sie mit einen Klick auf Fortsetzen, bzw. mit Ja. Im Gruppenrichtlinien-Editor klicken Sie auf der linken Seite unter Richtlinien für lokale Computer doppelt auf Computerconfiguration -> Administrative Vorlagen

dann auf Windows-Komponenten -> Windows-Update.

Suchen Sie im rechten Fenster nach den Eintrag Erneut zu einem Neustart für geplante Installationen aufforderdern und klicken ihn doppelt an.

Setzen Sie in den Eigenschaften einen Punkt vor Aktiviert. Geben Sie anschließend weiter unten die Zeit in Minuten ein, in welchem Zeitabstand die Erinnerung angezeigt werden soll. Um die Erinnerungsfunktion gänzlich auszuschalten, setzen Sie einen Punkt vor Deaktiviert (nicht empfehlenswert).

Zum Schluß bestätigen Sie die Änderung mit einem Klick auf OK.

 

EDIT: Wenn bei Ihnen kein Gruppenrichtlinieneditor (gpedit.exe) vorhanden ist, dann können Sie den entsprechenden Eintrag auch mit folgenden Reg-Files der Registry hinzufügen bzw. entfernen: Neustart-deaktivieren.zip

 

Nachdruck der Screenshots mit freundlicher Erlaubnis der Microsoft Corporation

Hilfe zu den Tipps erhalten Sie im Forum.

Falls dieser Tipp Fehler enthält, diese bitte an uns oder im Forum melden.

Kommentare

Ardik
16 Jan 2013, 22:46
"gpedit.msc" konnte nicht gefunden werden.

:-(

(Win XP Home SP 3)

Ich vermute mal, es ist nur in den Pro-Versionen enthalten ...?
nightsurfer
17 Jan 2013, 01:20
@Ardik

lade Dir die Reg-Files (hab den Link am Ende des Artikels hinzugefügt) herunter.

Zum deaktivieren des Neustarts die "neustart_nach_update_deaktivieren.reg" ausführen.

Um den Neustart wieder zu aktivieren die "neustart_nach_update_aktivieren.reg"
Jon Goldstein
18 Jul 2013, 09:11
Hallo

Der registry eintrag FUNKTIONIERT NICHT! bei windows 7 ultimate.

Es poppt das verdammte Popup immer noch auf und wenn man nicht am PC ist, ist wie immer die arbeit VON STUNDEN verloren, da unter anderem ein gerät mit dem PC gesteuert wird.

aber so ist das in der M$ welt
jockel
18 Jan 2014, 08:12
Hauptsache die Mikroschrott Typen bauen immer zehntausend überflüssige Funktionen in Windows ein aber eine option die Erinnerung direkt im Popup ganz auszuschalten ist natürlich zuviel verlangt....
http://tipps4you.de
FireFox   Internet Explorer   Opera   Safari  
 
  
Diese Seite wurde in 0.007 Sekunden geladen