| Kontakt | Impressum |

IP-Info

Windows Vista
Suche in
Hinweis
Bevor Sie Änderungen an der Registry vornehmen, sollten Sie diese immer sichern! Wenn etwas schief geht, können Sie mit Hilfe der Sicherung den vormaligen Zustand wiederherstellen.
Informationen zur Sicherung der Registry finden Sie unter
Arbeitsstationsdienst Datendurchsatz Einstellungen
Autor: admin(a) | gelesen: 6445 | Kommentare:

Um den Datendurchsatz (gibt die Datenmenge an, die über das Netz übertragen werden kann) im Netzwerk zu beeinflussen, müssen Sie in der Registry ein paar Einstellungen vornehmen.

Klicken Sie dazu auf Start -> Ausführen. Geben Sie regedit ein und bestätigen mit OK.

Gehen Sie im Registry-Editor zum Schlüssel

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\

LanmanWorkstation\Parameters

Erstellen Sie dort (in dem Sie mit der rechten Maustaste auf den Schlüssel Parameters klicken)

einen neuen DWORD (32 Bit) Eintrag mit dem Namen MaxCmds. Mit ändern des Wertes MaxCmds (von 0 bis 255) legen Sie fest, wie viel Puffer der Redirector maximal zum Steuern des Durchsatzes reserviert. Da dieser Wert die Anzahl der Threads angibt und für jeden Thread 1 KByte Arbeitsspeicher belegt wird (der nicht ausgelagert werden kann), erhöht sich somit der Netzwerkdurchsatz. Es wird aber mehr Arbeitsspeicher belegt, das bei wenig Arbeitsspeicher zu Geschwindigkeitsverlust führen kann.

Weisen Sie dem Eintrag MaxCmds den Wert 15 (Standard) zu.

Erstellen Sie nun (in dem Sie wieder mit der rechten Maustaste auf den Schlüssel Parameters klicken)

einen weiteren DWORD (32 Bit) Eintrag mit dem Namen MaxCollectionCount. Dieser Wert (0 bis 65535 Bytes) legt den Schwellwert für die Names Pipe fest, bis wann Zugriffe gepuffert werden. Ist ein Schreibvorgang größer als der angegebene Wert, wird der Vorgang nicht gepuffert, was mehr Zeit kostet. Der Standard-Wert ist 16.

Weisen Sie dem Eintrag MaxCollectionCount den Wert 16 (Standard) zu.

Nun müssen Sie noch (in dem Sie wieder mit der rechten Maustaste auf den Schlüssel Parameters klicken)

einen weiteren DWORD (32 Bit) Eintrag mit dem Namen MaxThreads erstellen. Die Werte dieses Eintrages können von 0 bis 255 eingestellt werden. Der Standard-Wert ist 17.

Ändern Sie hier den Wert auf 17 (Standard).

Nach den Änderungen müssen Sie den Computer neu starten, damit die neuen Daten übernommen werden.

 

Nachdruck der Screenshots mit freundlicher Erlaubnis der Microsoft Corporation

Hilfe zu den Tipps erhalten Sie im Forum.

Falls dieser Tipp Fehler enthält, diese bitte an uns oder im Forum melden.

Kommentare

Noch keine Kommentare
http://tipps4you.de
FireFox   Internet Explorer   Opera   Safari  
 
  
Diese Seite wurde in 0.014 Sekunden geladen