| Kontakt | Impressum |

IP-Info

Windows 10
Suche in
In Windows 10 den Dateiversionsverlauf nutzen
Autor: admin(c) | gelesen: 1395 | Kommentare:

Auch Windows 10 bietet den Dateiversionsverlauf als eine Möglichkeit der Datensicherung an. Mit ihm lassen sich Änderungen, die im Laufe der Zeit an einer Datei vorgenommen werden, speichern und zurückverfolgen. Ebenso ist eine Wiederherstellung einer älteren Version einer Datei möglich.

Dateiversionsverlauf einrichten

Vorab: Die Sicherung von Dateien sollte nicht auf der Festplatte mit dem üblichen Speicherort stattfinden. Für den Ernstfall ist es vorteilhaft, eine externe USB-Festplatte, ein NAS-Laufwerk, eine zweite interne Festplatte oder mindestens einen großen USB-Stick zu verwenden. Nur so ist wirklich garantiert, dass die Daten wiederherstellbar sind.

Mit Windows 10 ist der Dateiversionsverlauf schnell über „Update und Sicherheit“ zu erreichen. Klicken Sie dazu auf das Windows-Symbol links unten auf dem Monitor, wählen Sie „Einstellungen“ und anschließend „Update und Sicherheit“.

Windows 10: Einstellungen / Update und Sicherheit Windows 10: Einstellungen / Update und Sicherheit

Im sich öffnenden Fenster wählen Sie „Sicherung“ und anschließend „Laufwerk hinzufügen“ aus.

Windows 10: Laufwerk zur Dateiversionsverwaltung hinzufügen Windows 10: Laufwerk zur Dateiversionsverwaltung hinzufügen

Nun werden alle zur Verfügung stehenden Laufwerke mit dem jeweils freien Speicherplatz angezeigt. Da der Platz schnell klein werden kann, sollte das Laufwerk überlegt gewählt werden.

Windows10: Laufwerk zur Sicherung auswählen Windows10: Laufwerk zur Sicherung auswählen

Sobald das Laufwerk ausgewählt wurde, schaltet die Ansicht um. Die Option „Meine Dateien automatisch sichern“ sollte auf „EIN“ stehen oder darauf gestellt werden.

Windows 10: Dateiversionsverlauf eingeschaltet Windows 10: Dateiversionsverlauf eingeschaltet

Nun können über „Weitere Optionen“ eigene Einstellungen vorgenommen werden. Entsprechend des Sicherheitsbedarfes sind die Speicherhäufigkeit, die Speicherdauer und die zu speichernden Ordner einstellbar. Zusätzlich zu den voreingestellten Ordnern können selbst ausgewählte hinzugefügt werden.

Windows 10: Dateiversionsverlauf – erweiterte Einstellungen 1 Windows 10: Dateiversionsverlauf – erweiterte Einstellungen 1

Ebenso können voreingestellte Ordner abgewählt werden. Dazu müssen Sie im Fenster weit nach unten scrollen. Dort gibt es die entsprechenden Auswahlmöglichkeiten. Auch das Abschalten der Dateiversionsverwaltung sowie das Umstellen auf ein anderes Laufwerk sind möglich.

Windows 10: Dateiversionsverlauf – erweiterte Einstellungen 2 Windows 10: Dateiversionsverlauf – erweiterte Einstellungen 2

Die gespeicherten Dateien werden auf dem ausgewählten Laufwerk im Ordner „FileHistory“ abgelegt und können dort mit dem Datei-Explorer betrachtet und geöffnet werden.

Dateien wiederherstellen

Die so abgespeicherten älteren Versionen einer Datei können leicht aufgelistet und wiederhergestellt werden. Dazu starten Sie mit einem Klick auf das Windows-Symbol auf dem Desktop, wählen „Einstellungen“ - „Update und Sicherheit“ - „Sicherung“ - „Weitere Optionen“ - „Dateien von einer aktuellen Sicherung wiederherstellen“ aus.

Windows 10: Dateien aus Sicherung wiederherstellen Windows 10: Dateien aus Sicherung wiederherstellen

In dem sich öffnenden Fenster können Sie nun die entsprechende Datei auswählen bzw. markieren und mit dem Klick auf „Wiederherstellen“ zurückbringen.

Windows 10: Dateien aus Sicherung wiederherstellen Windows 10: Dateien aus Sicherung wiederherstellen

Fazit

Die Sicherung mit dem Dateiversionsverlauf ist ein gutes Mittel, um Dateien automatisch zu speichern oder den Arbeitsprozess an einer Datei zu verfolgen. Bei großzügiger Einstellung wird allerdings das Laufwerk schnell voll. Andere Sicherungsmaßnahmen, wie Systemwiederherstellungspunkte und eine kompletten Datensicherung der Festplatte sollten aber nicht vernachlässigt werden.


Hilfe zu den Tipps erhalten Sie im Forum.

Falls dieser Tipp Fehler enthält, diese bitte an uns oder im Forum melden.

Kommentare

Noch keine Kommentare
http://tipps4you.de
FireFox   Internet Explorer   Opera   Safari  
 
  
Diese Seite wurde in 0.007 Sekunden geladen