| Kontakt | Impressum | Datenschutz |
Windows 10
Suche in
M2TS-Dateien unter Windows 10 öffnen
Autor: admin(c) | gelesen: 169 | Kommentare:

Sponsored Post

Es kommt manchmal vor, dass Videodateien in einem Format vorliegen, das von einem Abspielgerät oder einer bestimmten Software nicht verarbeitet werden kann. Insbesondere das M2TS-Dateiformat macht dabei gerne mal Probleme.

Wieso das so ist und wie Sie das Problem ganz einfach mit der Video Converter Freeware m Freemake Video Converter lösen können, erklären wir Ihnen im Folgenden.

Was ist das M2TS-Dateiformat?

Das M2TS-Dateiformat wurde entwickelt, um Video- und dazugehörige Audiodateien auf Blu-Ray-Discs abzuspeichern und dementsprechend über Blu-Ray-Player wieder abzuspielen. Grundsätzlich ist es also nicht für die Verwendung unter Windows 10 konzipiert.

Programme wie der VLC-Media-Player (für Windows 10 kostenlos erhältlich) können diese aber in der Regel abspielen. Allerdings gibt es manchmal Ausnahmen, wenn bestimmte Informationen im Code der Datei so angelegt sind, dass die Wiedergabe über den VLC-Media-Player oder ähnliche Programme nicht möglich ist. Sie erhalten dann typischerweise eine „Blu-Ray-Fehlermeldung“.

Das M2TS-Format wurde für besonders hoch aufgelöste Videos entwickelt. Daher wird auch viel Arbeitsspeicher benötigt, um die Grafik richtig wiederzugeben. Allein schon aus diesem Grund kann es sinnvoll sein, M2TS-Dateien in ein anderes Format zu überführen.

M2TS in MP4 umwandeln

Eine einfache Lösung, um Probleme mit M2TS-Dateien zu verhindern, ist die Umwandlung in das MP4-Format. Auf Ihrem PC oder einem mobilen Gerät werden Sie vermutlich keinen wirklichen Unterschied merken.

Dafür sparen Sie sich aber viel Speicherplatz, denn die MP4-Dateien sind viel kompakter als die M2TS-Dateien. Das macht sich z.B. dann als hilfreich bemerkbar, wenn Sie Dateien per Mail versenden oder bei Video-Portalen wie YouTube hochladen möchten. Hier gelten oft Größenbeschränkungen, sodass ein handliches Dateiformat den Upload erst ermöglicht.

Unser Tipp: Freemake Video Converter

Der Freemake Video Converter ist ein praktisches Programm, um verschiedene Dateien in andere Formate zu überführen. Die kostenlos erhältliche Software funktioniert ganz intuitiv und führt Sie mit wenigen Mausklicks zum gewünschten Ergebnis.

Schritt 1: Datei auswählen


Klicken Sie auf den Button „Video“, um eine beliebige Video-Datei von Ihrem PC auszuwählen. Sie haben auch die Möglichkeit, mehrere Dateien auf einmal umzuwandeln.

Schritt 2: Zielformat auswählen

Wählen Sie den Menüpunkt „Konvertieren“ aus und wählen Sie das gewünschte Format, in das Sie Ihre Datei(en) überführen möchten.

Schritt 3: Konvertierung starten

Sie können nun noch auswählen, in welcher Qualität das Video angelegt werden soll. Wenn Sie „wie Quelldatei“ wählen, sorgen Sie dafür, dass die Auflösung und Soundqualität so gut es geht erhalten bleiben.

Mit einem Klick auf den „Konvertieren“-Button startet der Vorgang. Üblicherweise sollte dies nur wenige Sekunden bis maximal einige Minuten dauern. Die Datei wird automatisch im gewünschten Dateiordner abgespeichert.

Tipp: Premium-Features freischalten

Wenn Sie den Freemake Video Converter gerne und häufig benutzen, empfiehlt es sich die Premium-Funktionen freizuschalten. Sie haben dann z.B. die Möglichkeit, das Branding in den Videos zu entfernen. Darüber hinaus wird eine Vielzahl an weiteren Features möglich.

Möchten Sie den Entwicklern vom Freemake Video Converter etwas Gutes tun, sind an den Premium-Vorteilen aber nicht interessiert, können Sie auch eine einmalige Spende via PayPal tätigen. So ist sichergestellt, dass das Tool auch in Zukunft auf dem aktuellen Stand gehalten wird.

Es gibt außerdem noch eine Audio Converter Freeware, die sich zum Umwandeln von Audiodateien eignet.


Hilfe zu den Tipps erhalten Sie im Forum.

Falls dieser Tipp Fehler enthält, diese bitte an uns oder im Forum melden.

Kommentare

Noch keine Kommentare
http://tipps4you.de
FireFox   Internet Explorer   Opera   Safari  
 
  
Diese Seite wurde in 0.007 Sekunden geladen