| Kontakt | Impressum |

IP-Info

Windows 10
Suche in
Mit einem Microsoft-Konto am Windows-10-Computer anmelden
Autor: admin(c) | gelesen: 815 | Kommentare:

Bei Windows 10 kann erstmals das Microsoft-Konto zur lokalen Anmeldung am PC verwendet werden. So kann man beispielsweise aus Anwendungen heraus schneller auf Onedrive-Laufwerke zugreifen. Was Sie dabei beachten müssen, zeigt der folgende Artikel.

Vorteile eines Microsoft-Kontos

Wahrscheinlich haben Sie bereits ein Microsoft-Konto. Alle Nutzer eines Hotmail-Postfaches, alle Nutzer von Outlook und Office 365 oder wenn Sie sich bei Skype mit einer E-Mail-Adresse anmelden, haben schon ein Microsoft-Konto. Nutzer der inzwischen eingestellten Windows-Live-Dienste, etwa Spaces oder Messenger, verfügen über eine Windows Live ID – das ist ebenfalls ein Microsoft-Konto. Auch bei der Anmeldung bei OneDrive oder an Ihrer Xbox nutzen Sie ebenfalls ein Microsoft-Konto.

Ein Microsoft-Konto ermöglicht es Ihnen zum Beispiel, die Vorteile der Cloud in vollem Umfang zu nutzen. Auch für den Windows App Store und die umfassende Nutzung der digitalen Assistentin Cortana ist dieses Konto unverzichtbar. Ebenso kann die Synchronisierung vieler Einstellungen und Daten zwischen verschiedenen Windows-Geräten über das gleiche Microsoft-Konto erfolgen.

Mit der neuen Windows 10 Insider Preview Build 14371 gibt es eine dringende Notwendigkeit  für eine Verbindung des PCs mit einem Microsoft-Konto. Bisher ist es schwierig und teilweise unmöglich, einen Windows-10-Computer massiv aufzurüsten, solange man sich nur lokal am PC anmeldet (und auf die Online-Anmeldung mit dem Microsoft-Konto verzichtet, denn das geht immer noch). Denn nach einer deutlichen Hardwareänderung ist die digitale Lizenz manchmal nicht mehr gültig und somit ist Windows 10 dann nicht mehr aktivierbar. Mehr im Artikel Windows-10-Aktivierung und Fehlercodes.

Ein neues „Tool zum Umgang mit Aktivierungsproblemen“ setzt die Verbindung von Lizenz und Microsoft-Konto grundlegend voraus. Wenn der Microsoft-Account mit der digitalen Lizenz verknüpft ist, wird nach einer umfangreichen Hardwareänderung die Online-Aktivierung sogar automatisch möglich sein.

WICHTIG: Ist auf Ihrem Computer nur ein einziges Administratorkonto eingerichtet, sollten Sie dieses NICHT mit einem Microsoft-Konto verbinden, damit auch im Offline-Betrieb oder im abgesicherten Modus der volle Zugriff auf den Computer gewährleistet bleibt. Richten Sie deshalb am besten ein zweites Konto ein, das Sie dann mit dem Microsoft-Konto verbinden.

Benutzer mit einem Microsoft-Konto verbinden

Bei einer normalen Installation des Windows 10 sind Sie der Administrator Ihres Computers und oft auch der einzige Benutzer. Deshalb richten Sie am besten ein zweites Benutzerkonto (mit Standardrechten) ein, das Sie dann gleich mit einem Microsoft-Konto verbinden. So erhalten Sie einen guten Kompromiss aus Sicherheit (durch die Standardrechte) und Online-Funktionalität (durch das Microsoft-Konto).

Dazu klicken Sie mit RECHTS auf das Windows-Logo (1). Wählen Sie „Einstellungen“ (2).

Im sich öffnenden Fenster klicken Sie auf „Benutzerkonten“ (3). Auch im nächsten Fenster klicken Sie wieder auf „Benutzerkonten“ (4).

Windows 10: Benutzerkonten - Einstellungen aufrufen

Windows 10: Benutzerkonten – Einstellungen aufrufen

Dadurch sehen Sie die Einstellungen des aktuellen Kontos, mit dem Sie angemeldet sind.

Es ist zum Beispiel das lokale Administrator-Konto (5).

Benutzerkonto hinzufügen

Benutzerkonto hinzufügen

Klicken Sie nun auf „Neuen Benutzer in den PC-Einstellungen hinzufügen“ (6). Dadurch öffnet sich ein neues Fenster. Von dort kommen Sie durch einen Klick auf „Diesem PC eine neue Person hinzufügen“ (7) in das nächste Fenster.

Benutzerkonto hinzufügen

Benutzerkonto hinzufügen

Geben Sie nun bei (8) die gültige E-Mail-Adresse eines Microsoft-Kontos (von Skype, Hotmail, Office 365, Xbox, …) ein. Natürlich sollten Sie das Passwort dieses Kontos noch wissen, auch wenn Sie es an dieser Stelle noch nicht brauchen. Vergewissern Sie sich, dass der Computer online ist – einen entsprechenden Hinweis erhalten Sie, wenn sie die Eingabe der E-Mail-Adresse mit „Weiter“ bestätigen.

 Eingabe der E-Mail-Adresse eines Mikrosoft-Kontos

Eingabe der E-Mail-Adresse eines Mikrosoft-Kontos

Dann ist auch schon alles erledigt. Schließen Sie alle Fenster. Nun können Sie das neue Konto nutzen.

Windows 10: Benutzerkonto wechseln

Windows 10: Benutzerkonto wechseln

Zum Wechseln des Benutzerkontos geben Sie einen Links-Klick auf das Windows-Logo (9) und einen weiteren Klick auf Ihr aktuelles Konto-Bild (10). Jetzt können Sie das neue Konto (11) auswählen, das durch den Namen und ein eventuell auf dem Microsoft-Konto hinterlegtes Foto gekennzeichnet ist. Zur vollständigen Anmeldung müssen Sie abschließend das Passwort Ihres Microsoft-Kontos eingeben, dann werden Sie mit „Hallo …“ begrüßt.

Dieses Konto (mit Standardrechten und verbunden mit einem Microsoft-Konto) eignet sich gut zum Online-Arbeiten mit dem Computer. Werden diese Anmeldedaten auf einem anderen Windows-Gerät verwendet, kann auch die Synchronisation der benutzerspezifischen Daten und Einstellungen erfolgen.

Fazit: Anmeldung am Windows-10-PC mit einem Microsoft-Konto

Das Benutzerkonto mit einem Microsoft-Konto zu verbinden ist zügig erledigt. Die Nutzung eines Microsoft-Kontos auf Ihrem Computer bringt Ihnen einige Vorteile an Funktionalität. Sie geben damit aber auch einen Teil Ihrer persönlichen Daten an Microsoft weiter.


Hilfe zu den Tipps erhalten Sie im Forum.

Falls dieser Tipp Fehler enthält, diese bitte an uns oder im Forum melden.

Kommentare

Noch keine Kommentare
http://tipps4you.de
FireFox   Internet Explorer   Opera   Safari  
 
  
Diese Seite wurde in 0.012 Sekunden geladen